Nehmen Sie an unserer jährlichen Konferenz teil | CamundaCon 2022 - 5. & 6. Oktober

Icon Close
Anmelden

Zalando

Abwicklung aller Onlinebestellungen weltweit

Industrie:
Sonstige
Region:
EMEA

Hauptvorteile

  • Einfache Konfigurierbarkeit
  • Dank Java-Orientierung leicht in die bestehende Infrastruktur einzubetten
  • Gute technische Skalierbarkeit, mit der das rasant wachsende Bestellvolumen abgebildet werden kann
  • Gute Beratung und Kooperation mit Camunda, z.B. in Bezug auf Feature-Wünsche

Camunda Produkte

Camunda Platform

Zalando video 1

Video vom Process Automation Forum im April 2021 (Englisch)

Use Case Zalando: Orchestrating Sales Order processing with Camunda

- Abwicklung aller Online-Bestellungen von mehr als 16 Mio. Kunden
- Aufsetzen einer hochverfügbaren Laufzeitumgebung
- Sharding-Strategie zur Verarbeitung der Bestelldatenmenge

Hintergrund

Zalando ist Europas größte Online-Plattform für Mode. Das umfangreiche Angebot für Damen, Herren und Kinder sowie Accessoires und Sportartikel reicht von weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels – insgesamt arbeitet Zalando mit über 1.500 Markenherstellern zusammen. Das Berliner Unternehmen wurde 2008 von Robert Gentz und David Schneider gegründet und beliefert mittlerweile insgesamt 15 europäische Märkte.

Seit 2014 setzt Zalando Camunda Platform zur Abwicklung von Kundenbestellungen ein. Das beinhaltet das Erstellen von Accounting-Daten, Prüfen von Coupons, Kommunikation mit Payment-Dienstleistern, Reservierung von Artikeln in den Logistikzentren, Versenden von Bestellbestätigungen, Fraud Check und Kommunikation mit dem ERP-System.

Das folgende Interview führten wir mit André Hartmann und Jörn Horstmann. Beide sind Java Entwickler bei Zalando SE.

Problemstellung

»Die Verarbeitung erhaltener Bestellungen bei Zalando erfolgt im sogenannten „TakeOrder-Prozess“. Dieser Geschäftsprozess enthält sowohl Business-Logik, als auch zahlreiche Service-Integrationen, wie z.B. den Coupon-Service, den Stock-Service, den Payment-Service, den Partner-Service und eine Integration mit dem Logistik-System sowie SAP.

Die Logik dieses Prozesses ist außerordentlich komplex und deckt viele Spezialfälle ab, die beispielsweise vom Aufenthaltsort des Kunden, der Zahlweise oder der Versandadresse abhängen.

In der Ausgangssituation wurde der Prozess durch ein selbstentwickeltes „Prozessframework“ automatisiert, das jedoch nicht optimal gestaltet und für die Produktmanager nur schwer verständlich war. Die Dokumentation des Prozesses und der tatsächliche Code liefen immer wieder auseinander, und die Prozesslogik war auf mehrere Systeme verteilt.

In der Folge war es nahezu unmöglich, die tatsächliche Arbeitsweise dieses für Zalando strategisch wichtigen Kernprozesses nachzuvollziehen.«

Warum Camunda?

»Es wurden verschiedene BPM-Produkte evaluiert. Die finale Entscheidung für Camunda war durch folgende Aspekte motiviert:

  • Einfache Konfigurierbarkeit
  • Dank Java-Orientierung leicht in die bestehende Infrastruktur einzubetten
  • Gute technische Skalierbarkeit, mit der das rasant wachsende Bestellvolumen abgebildet werden kann
  • Gute Beratung und Kooperation mit Camunda, z.B. in Bezug auf Feature-Wünsche«

Herausforderungen

»Auf fachlicher Seite musste zunächst der historisch gewachsene Prozess komplett verstanden und in BPMN abgebildet werden. Auf dieser Grundlage konnten Testszenarien für alle Geschäftsfälle mit Cucumber, und Integrationstests für den End-to-end-Prozess entwickelt werden.

Zur erfolgreichen Abwicklung der Bestellungen von mehr als 16 Millionen aktiven Kunden war die Skalierbarkeit und Performance erfolgsentscheidend. Beispielsweise musste eine synchrone Verarbeitung in weniger als 300 ms erfolgen. Zudem musste eine hochverfügbare Laufzeitumgebung mit Frontend Nodes für Load Balancing und Backend Nodes zur Ausführung der Jobs aufgesetzt werden.

Aufgrund der Datenmenge werden die Bestelldaten auf acht strukturgleiche Datenbanken verteilt, wobei der Schlüssel zum Auffinden der Daten die E-Mail des Kunden ist. Zur Umsetzung dieser Sharding-Strategie wurde eine Camunda Process Engine pro Shard eingerichtet.«

Ergebnisse

»Dank der Einführung von Camunda Platform entspricht der fachlich dokumentierte Prozess nun zu 100 % der technischen Realität. Viele Fragen zum Prozess können durch einen kurzen Blick auf das BPMN-Diagramm sofort beantwortet werden. Dies ist eine wichtige Grundlage für die kontinuierliche Verbesserung des Prozesses und somit auch das weitere Wachstum von Zalando.

Sämtliche Bestellungen durchlaufen synchron den Prozess als Teil des Shop-Checkouts, wobei der nächste Schritt die Migration der nachfolgenden, asynchronen Prozesse ist.«

Verwandte Referenzen

Die Münchener Hypothekenbank eG hat ihre bisherige Prozess-Engine mit Camunda modernisiert und freut sich zudem über eine neue, selbst entwickelte und zentrale Taskliste für die Verwaltung manueller Aufgaben. Schnellere Reaktionszeiten und zufriedene Mitarbeitende, die gerne mit dem neuen System arbeiten, sind das Ergebnis.
Wie die Jyske Bank die Kundenzufriedenheit durch die Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen bei gleichzeitiger Einhaltung strenger internationaler Vorschriften erhöhte
Schnellere Grundbucheintragungen und Besteuerung von Grundstücken; Manuelle Prozesse um zwei Drittel reduziert; Höhere Flexibilität bei sich ändernden gesetzlichen Vorgaben; End-to-End-Prozessautomatisierung integriert mit vorhandenen Kataster-, Grundstsücks- und Dokumentenverwaltungssystemen
Zymergen ist ein US-amerikanisches Molekulartechnologie-Unternehmen, das mit Hilfe von Mikroben neue Produkte und Materialien entwickelt. Zymergen benötigte eine flexible und skalierbare Lösung zur Workflow-Automatisierung, um die Einführung neuer Projekte zu beschleunigen und gleichzeitig die Prozesseffizienz und Anpassungsfähigkeit zu erhalten. Zymergen entschied sich für Camunda Platform, da die Plattform perfekt auf die Anforderungen des Unternehmens zugeschnitten ist.
Automatisierte Auftragsverwaltung für bessere Kundenerfahrungen; Ermöglicht Telekommunikationsanbietern, individualisierte Kampagnen anzubieten und abzuwickeln sowie neue Einnahmequellen zu erschließen; Hoch skalierbare, Camunda-basierte Lösung mit bis zu 1.000 gestarteten Prozessinstanzen pro Sekunde
SV Informatik unterstützt Versicherungen mit individuellen IT-Lösungen. Seit der Einführung von Camunda konnten zahlreiche Prozesse in verschiedenen Sparten und auch spartenübergreifend automatisiert und signifikante Zeitersparnisse erzielt werden. Durch die Automatisierung manueller Tätigkeiten sind zudem Reaktionszeiten verkürzt worden, was zu einer schnelleren Bearbeitungszeit und damit zu einem verbesserten Kundenerlebnis führte.