Kontrolle über Ihre RPA-Bots übernehmen

Wie Sie RPA-Wartungskosten senken, technische Schulden minimieren und Ihre Architektur mit Camunda modernisieren können

RPA und End-to-End-Prozesse

Die robotergestützte Prozessautomatisierung (Robotic Process Automation, RPA) ist eine beliebte Technologie zur Automatisierung einzelner Aufgaben. Sie ersetzt häufig manuelle Tastatureingaben in Software, die nicht über APIs mit anderen Systemen oder Tools kommunizieren kann. RPA eignet sich hervorragend als taktische Lösung zur Automatisierung einzelner Aufgaben, die traditionell papierbasiert waren oder manuelle Eingaben erforderten. Mit RPA können Teams Aufgaben selektiv automatisieren, ohne viel Zeit zu investieren oder die IT-Abteilung zeitlich zu stark zu beanspruchen. Kurzfristig kann RPA einem Unternehmen messbare Vorteile verschaffen und es den Mitarbeitern ermöglichen, weniger Zeit und Energie für geringwertige manuelle Arbeiten aufzuwenden, sodass sie sich stattdessen auf strategische Projekte konzentrieren können. 

Die meisten Unternehmen stoßen jedoch auf Probleme, wenn die Anzahl der RPA-Bots zunimmt und wenn Teams immer komplexere Automatisierungsprojekte durchführen müssen. RPA-Bots stellen sich schnell als fehleranfällig heraus, sie erfordern ein hohes Maß an Wartung und tragen zu technischen Schulden bei. Unternehmen haben Schwierigkeiten damit, die Bot-Sicherheit zu verwalten, RPA-Skripts aktuell zu halten und Skriptfehler zu beheben.

Camunda unterstützt RPA-Modernisierung

Camunda bietet für die Erstellung, Orchestrierung, Analyse und Überwachung von RPA-Bots einen Lifecycle-Ansatz und eine Architektur, mit der Bots später ersetzt werden können. Wir nennen dies die „RPA Modernization Journey“:

Schritt 1: Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre aktuellen Bots. Mit einer Prozessautomatisierungs-Plattform können Sie die Aktivitäten von RPA-Bots im gesamten Unternehmen überwachen und analysieren sowie entsprechende Warnmeldungen erhalten.

Schritt 2: Verwenden Sie BPMN- und DMN-Standards, um RPA-Bots in denselben End-to-End-Prozessen wie andere Systeme und Endpunkte zu orchestrieren.

Schritt 3: Nutzen Sie die vorhandene Prozessorchestrierung, um RPA-Bots schrittweise zu modernisieren und durch APIs oder Microservices zu ersetzen.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre RPA-Bots mithilfe von Camunda

Camunda-modeler-gradient

Design

  • Erstellung ausführbarer Prozessmodelle, die neben BPMN- auch RPA-Aufgaben enthalten zur vollständigen Ansicht von End-to-End-Prozessen
  • Zusammenarbeit von Business- und IT-Teams zur Erstellung und gemeinsamen Nutzung von RPA-Prozessabläufen
  • Optimierte Automatisierung durch Erstellung eines Katalogs wiederverwendbarer Vorlagen für RPA-Aufgaben

Automatisierung

  • Deutlich effizientere Arbeitsabläufe durch eine leistungsstarke und leicht skalierbare Ausführungs-Engine
  • Sofortige Unterstützung beliebter RPA-Anbieter wie UiPath oder Automation Anywhere durch die Camunda RPA Bridge
  • Erweiterung der Prozessorchestrierung auf andere RPA-Tools, einschließlich Open Source-Software wie Robot Framework
Camunda-optimize-gradient

Optimierung

  • Übersicht über alle Aktivitäten der Prozessautomatisierung an einem Ort, unabhängig davon, wo die Prozesse ausgeführt werden
  • Bereitstellung von anpassbaren Berichten, Dashboards und Warnungen für Business- und IT-Stakeholder
  • Operative Sichtbarkeit für RPA-Bot-Aktivitäten und Verwendung von RPA-Analysen zur Identifizierung von Engpässen und zur Prozessoptimierung
Dank Camunda können wir die zahlreichen RPA-Bots, APIs und andere Aufgaben innerhalb unserer automatisierten Prozesse orchestrieren. Der Katalog für RPA-Dienste erlaubt uns, bestehende RPA-Bots einfacher in unsere Prozesse zu integrieren und sie schließlich vollständig durch robustere APIs zu ersetzen.” 

— Christoph Anzer, Project Manager RPA, Deutsche Telekom Service GmbH

Prozessautomatisierung für RPA-Bots und weitere Komponenten

Geschäftsprozesse umfassen oft viele verschiedene Arten von Aufgaben, die über den Anwendungsbereich eines RPA-Tools hinausgehen. Nachfolgend ein paar Beispiele:

  • Aufgaben, die von einem Mitarbeiter erledigt werden müssen (z. B. manuelle Überprüfung von Auftragsdaten aus rechtlichen Gründen)
  • Aufgaben, die von einem externen System ausgeführt werden und die über eine API erledigt werden können (z. B. das Auslösen einer Rechnung in SAP)
  • Ereignisse, die einen Prozess auslösen (z. B. ein Auftragseingang)
  • Ereignisse, die darauf warten, dass etwas in einem Prozess passiert (z. B. Zahlungseingang)
  • Ereignisse, die unerwartet eintreten können (z. B. die Stornierung eines Auftrags)

Camunda stellt eine universale Orchestrierungsebene für alle Beteiligten eines Geschäftsprozesses dar – unabhängig davon, ob es sich um Mitarbeiter, Microservices, IoT-Geräte, KI/ML-Komponenten, RPA-Bots etc. handelt. Camunda arbeitet mit Ihrer RPA-Software zusammen, damit sichergestellt ist, dass Sie bei der Prozessausführung auch wirklich von RPA profitieren, ohne dass Sie den End-to-End-Prozess aus dem Blick verlieren.

Beyond RPA paper icon
Mehr als RPA: Der Weg zur End-to-End-Prozessautomatisierung

Der Markt für RPA is groß. Daher ist es wichtiger denn je, zwischen RPA und Workflow-Engines zu unterscheiden, denn eine End-to-End-Prozessautomatisierung umfasst unterschiedliche Problemstellungen, die dementsprechend den Einsatz unterschiedlicher Werkzeuge erfordert.

In diesem Whitepaper beschreiben wir, wie RPA im Hinblick auf den digitalen Wandel für eine End-to-End-Prozessautomatisierung möglichst effektiv eingesetzt werden kann.

Wir helfen gerne

Unser Team von Prozessautomatisierungs-Experten hilft Ihnen gerne bei der Kontrolle Ihrer RPA-Bots. Unser erfahrenes Consulting-Team kann Sie bei jedem Schritt unterstützen. Zudem bieten wir Trainings an, sodass Ihr Team alle nötigen Kenntnisse zur Verfügung hat, um die Prozessautomatisierung mit Camunda zu implementieren.

Sind Sie bereit? Erfahren Sie, wie Sie Ihr Camunda-Erlebnis maximieren können.

Kontaktieren Sie uns

Holen Sie sich einen Kostenvoranschlag, Hilfe bei der Evaluierung oder alles andere ein, was Ihnen wichtig ist.