Bestehendes BPMS ablösen

Wenn Sie mit Ihrem bestehenden BPMS unzufrieden sind, sollten Sie eine Migration zu Camunda BPM evaluieren.

Verursacht Ihr BPMS Kopfzerbrechen?

In den letzten 15 Jahren haben viele Unternehmen ein BPMS (auch “BPM Suite” genannt) installiert, zumeist von einem größeren Hersteller. In vielen Fällen konnten diese Produkte die gemachten Versprechen jedoch nicht einhalten, was u.a. an folgenden Problemen lag:

  • Schwergewichtige Systeme, was Installation und Betrieb erschwert.
  • Geschlossene Architektur, die sich kaum in andere Technologie-Stacks integrieren lässt.
  • Proprietäres Konzept zur Anwendungsentwicklung, was Softwareentwickler ablehnen und die Flexibilität einschränkt.
  • Unzulänglicher Support des BPMN-Standards, oder fehlende Features und Tools.
  • Probleme mit der Performance und Skalierbarkeit.
  • Schlechte Verfügbarkeit von qualifizierten, preiswerten Ressourcen für die technische Umsetzung.
  • Total Cost of Ownership (TCO) insgesamt zu hoch, auch wegen hoher Lizenz- und Wartungsgebühren.

In der Konsequenz haben zahlreiche Unternehmen beschlossen, ihr bestehendes BPMS durch Camunda BPM zu ersetzen.

Replace Legacy

Camunda BPM ist flexibel und Entwickler-freundlich

Camunda BPM wurde von Anfang an für Entwickler konzipiert:

  • Camunda BPM kann als standalone Process Engine benutzt werden, lässt sich aber auch direkt in Java-Anwendungen einbetten.
  • Sie können Camunda BPM mit vielen unterschiedlichen Programmiersprachen verwenden, sei es Java, .NET oder anderen Möglichkeiten.
  • Camunda BPM ist schnell einsatzbereit und skalierbar, da sich die Engine in einem Cluster sehr einfach installieren und betreiben lässt.

Dank der Veröffentlichung unter der Apache 2.0 Open Source Lizenz, reduziert sich Ihre Abhängigkeit vom Hersteller, während Sie gleichzeitig über einen Lizenzvertrag eine Enterprise-Fassung von Camunda BPM erhalten können, die hilfreiche zusätzliche Tools und bis zu rund um die Uhr Support bereit stellt.

Camunda BPM ist auch für Fachanwender wertvoll:

  • Camunda BPM unterstützt den ISO-Standard BPMN 2.0, der sich als gemeinsame Sprache für Business Analysten und Softwarentwickler etabliert hat.
  • Cawemo ermöglicht es Business-Analysten mit allen Projektbeteiligten kollaborativ BPMN Prozessdiagramme für die Ausführung zu spezifizieren.
  • Mit dem Camunda Modeler können Entwickler BPMN Prozessdiagramme und DMN Entscheidungstabellen technisch ausführbar machen.
  • Camunda Optimize stellt ein Live-Monitoring und Reports für alle relevanten Stakeholder bereit, so dass keine Fragen zu den automatisierten Prozessen unbeantwortet bleiben.
Rocket

Einfache Migration

Die Ablösung Ihres BPMS durch Camunda BPM passiert natürlich nicht über Nacht, ist aber erstaunlich einfach. Unser erfahrenes Consulting-Team unterstützt Sie gern, von den ersten Architektur-Diskussionen und Proof of Concepts, bis hin zur Überführung Ihrer Prozessmodelle und tatsächlichen Prozessinstanzen.

Die folgenden Produkte wurden bereits mehrfach durch Camunda BPM abgelöst:

  • Active BPEL
  • Alfresco Activiti
  • Appian BPM
  • Bonitasoft
  • JBoss jBPM
  • IBM WPS / IBM BPM / IBM MQ Workflow / IBM Lotus Notes
  • Oracle BPM
  • Software AG Webmethods
  • Pega BPM

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Ihre Migration ablaufen könnte.

Consulting

Generali

Matthias Lüstraeten
Unit Head Middleware and Cloud Computing

Wesentliche Vorteile von Camunda BPM gegenüber unserer bisherigen kommerziellen Lösung sind ein Vielfaches an Flexibilität, die Nutzung von Standard-Technologien und –Know-how, geringere Softwarekosten, sowie eine höhere Entwicklungsgeschwindigkeit.

Marko Lehn
Zalando

Marko Lehn
Head of Engineering

Zur weiteren Automatisierung unserer Geschäftsprozesse setzen wir auf Camunda BPM: Die offene Plattform erlaubt uns die Abbildung unserer individuellen Anforderungen mit einer Konsequenz, die geschlossene BPM-Suiten nicht erreichen können.