Presse

Camunda Press Releases

Workflow Modellierung: Software Cawemo ab sofort kostenfrei

28 Mai 2019

Berlin, 28. Mai 2019 – Unternehmen, die ihre Abläufe als Workflows abbilden, können dafür jetzt die Software Cawemo kostenfrei verwenden. Anbieter Camunda schafft die monatliche Gebühr für Neukunden und die mehr als 20.000 bereits registrierten Benutzer ab. So will der Berliner Entwickler dafür sorgen, dass sich mehr Firmen mit Workflows beschäftigen und die Modellierungssprache BPMN besser verstehen. Auf der Webseite www.cawemo.com können sich Interessierte anmelden und die Cloud-Software sofort nutzen.

Cawemo wird vor allem in Projekten genutzt, die darauf abzielen, Abläufe zu digitalisieren und möglichst automatisiert ausführen zu lassen. Beispielsweise lassen sich Bestellungen in einem Onlineshop als Workflow darstellen: kauft ein Kunde im Webstore ein, wird etwa geprüft, ob die gewünschte Ware vorrätig ist und falls ja, sofort verschickt. Anschließend erhält der Kunde seine Rechnung elektronisch zugestellt und bezahlt über ein voreingestelltes Zahlungsmittel wie die Kreditkarte oder per SEPA-Lastschrift. „Wer Cawemo nutzt, bekommt einen leicht verständlichen Überblick über alle geschäftlichen Abläufe“, erklärt Volker Gersabeck von Camunda.

Die Software erleichtert vor allem weniger IT-affinen Kollegen wie Business Analysten oder Produktmanagern, Abläufe zu modellieren und gemeinsam daran zu arbeiten. Dafür brauchen die Mitarbeiter kaum technische Vorkenntnisse. Sie müssen sich nur an die einheitliche Modellierungssprache BPMN (Business Process Model and Notation) halten, damit Cawemo die Abläufe grafisch und damit besser verständlich darstellen kann. Die Workflow-Diagramme lassen sich zudem in Webseiten wie Confluence einbetten, als Grafik für Textdokumente wie Microsoft Word exportieren oder direkt in den Modeler, das Entwicklerwerkzeug des Camunda Stacks, laden. „Cawemo funktioniert wie ein zentrales Repository für Prozesse, an denen mehrere Projektteams gleichzeitig arbeiten können“, sagt Camunda-Experte Gersabeck.

In Kürze soll Cawemo darüber hinaus stärker mit der Camunda Workflow Engine verbunden werden. Das Ziel: Mit der Workflow Automation Software Camunda entwickelte Workflows in Cawemo exportieren, damit auch technisch weniger versierte Kollegen im Unternehmen an den Spezifikationen für geschäftliche Abläufe arbeiten können. Unternehmen, die bereits über eine Camunda Enterprise Lizenz verfügen, erhalten ebenfalls kostenlosen Zugriff auf Cawemo. „Wir wollen, dass Unternehmen stärker in Prozessen denken“, so Gersabeck. „Ein Workflow Modeler wie Cawemo macht das so einfach wie möglich für so viele Mitarbeiter wie möglich.“

Bisher haben Unternehmen pro Benutzer ein monatliches Abonnement für Cawemoabschließenmüssen. Diese Preisschranke fällt künftig weg. So will Camunda auch die Einstiegshürde für seine gleichnamige Workflow Engine senken. Der Camunda Stack wird derzeit als Open Source angeboten sowie in einer Enterprise Lizenzlösung mit professionellem Support.

Pressekontakt:

Florian Bongartz
Camunda
Email: florian.bongartz@econ-news.de

Über Camunda
Camunda ist ein Softwarehersteller, der sich auf die Automatisierung von Prozessen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter am Hauptsitz in Berlin und an zwei Standorten in den USA (San Francisco und Denver). Camunda unterstützt seine Kunden dabei, Kernprozesse im Zuge der digitalen Transformation zu automatisieren. Zu den Kunden zählen unter anderem 24 Hour Fitness, AT&T, Lufthansa Technik und Zalando. Weitere Details unter https://camunda.com/.

Absender:

Camunda Services GmbH
Zossener Straße 55-58
10961 Berlin
Amtsgericht Charlottenburg: HRB 113230 B
USt.-IdNr. DE 259 411 084
Geschäftsführer: Jakob Freund, Bernd Rücker
https://camunda.com